universum_unten
  ■  Startseite  ■  Dittrich+Co  ■  Firmengeschichte

Firmengeschichte

1958, 1974, 1984, 1995, 1997, 2001, 2008, 2011, 2012, 2013
Eckdaten einer kontinuierlichen Entwicklung.


  • Von der Firmengründung DITTRICH+CO im Jahr 1958 durch Rudolf Dittrich und Peter Muschak führte der Weg mit den damaligen Erzeugnissen Modeschmuck, Werbeprodukte und Haushaltswaren zu einem modernen Neubau im Jahre 1974.
  • Ab 1984 wandten sich die Inhaber anspruchsvollen technischen Spritzgießteilen zu. Teile mit hochwertigen, damals revolutionären Kunststoffen sicherten das weitere Wachstum der Firma.
  • 1995 übernahmen die Söhne der Firmengründer, Armin Dittrich und Andreas Muschak, die Firmenleitung. Bereits 1997 wurde die Produktionsfläche verdoppelt und 2001 verdreifacht.
  • 2008 jährte sich das Gründungsdatum am 01. Juli zum fünfzigsten Mal. Mit drei gelungenen Veranstaltungen bedankten sich die Firmeninhaber bei ihren Geschäftspartnern, Mitarbeitern und Freunden der DITTRICH+CO sowie bei der Stadt Schwabmünchen.
  • 2011, am 31. Mai erfolgte der Spatenstich zum Neubau einer neuen Lager- und Produktionshalle am Firmenstandort in Schwabmünchen. Diese Baumaßnahme ist nunmehr die fünfte Erweiterung seit dem Neubau der Firma und dem damit verbundenen Umzug an die Krumbacherstraße. Es ist die größte Erweiterung seit der Firmengründung im Jahr 1958. DITTRICH+CO investierte in die Gebäude und in die Infrastruktur mehr als zwei Millionen Euro. Maschineninvestitionen in Höhe von weiteren zwei Millionen Euro folgten. Mit diesen Maßnahmen schaffte das Familienunternehmen unter anderem zehn neue Arbeitsplätze.
  • 2012, am 11. Mai offizielle Einweihung der Produktionshalle.
  • 2013, DITTRICH+CO feiert 55 erfolgreiche Jahre.
  • 2015, Maschinen- und Anlageninvestition mit über einer Million Euro.

Mehr Standpunkt als Standortfrage

Zur Frage auf die Einschätzung der Firma hinsichtlich des Standortes Deutschland sind sich beide Geschäftsführer einig:
„DITTRICH+CO hat sich erfolgreich durch seine Nähe zum Kunden und seine schnellen Reaktionszeiten gut platzieren können und wir sehen darin auch eine Chance für unsere weitere Zukunft am Standort Deutschland.“

2008 – Halbzeit zwischen 0 und 100

Geschäftsführende Gesellschafter

 

Armin Dittrich
Dipl.-Betriebswirt (FH)

 

Andreas Muschak
Dipl.-Ing. Univ.